Drei Tipps wie du Achtsamkeit üben kannst

Da geh ich die Tage so durch die graue Landschaft und entdecke – eine silberne Christbaumkugel. Jemand hat sie als kleinen Lichtblick in diesen düsteren Tagen an einen Baum gehängt. Mein Dank geht an den Unbekannten.

Ich geh ganz dicht ran und nehme die Struktur der Kugel war. In den kleinen Erhebungen auf der Kugel sammelt sich das Licht. Ein Lichtfänger. “Wie schön”, dachte ich, während es wie verrückt zu regnen begann. Ich mag Regen.

Wenn du den Blog schon länger liest, weißt du das. Sonne mag ich natürlich auch. Vor allem aber mag ich Achtsamkeit.

Pilgern ist Meditieren mit den Füßen.

Du kannst ganz bei dir sein, wenn du es zulässt; kannst dich und deine Gedanken vertiefen in die Natur, die dich umgibt. Die Vögel hören. Wirklich hören. Das beginnende Grün sehen. Die Knospen, die ersten kleinen Blättchen sehen, die zaghaft ans Licht wollen.

Und du kannst: HUCH. Schon wieder ne Weihnachtsbaumkugel! Diesmal deutlich weiter drin im Gebüsch, an ganz anderer Stelle als die erste. Und in rot. Herrlich!

Da hat jemand Spaß daran, den Winter zu dekorieren. Und ich hab Spaß daran, die Dekoration zu entdecken. Wie machst du das?

Atme. Ein.Aus. Geh Schritt für Schritt. Schritt für Schritt. Und geh bitte ganz bewusst. Nur gehen. Nix anderes.

Nimm wahr, was um dich ist. Betrachte eine Sache, einen Baum, Strauch, Grashalm ganz genau.

Höre dir selbst beim “Denken” zu.

Ist es bei dir auch so, wie bei mir? Mich erdet das immer sehr!

How to be conscious about yourself?

Here I give you some inspiration about awareness while walking on a daily tiny pilgrims way. I found two Christmas tree balls, hanging in the middle of wildnerness on two completely different places.

I would have never seen them without any awareness. What can you do to be conscious about yourself? Breath, go step by step, step by step, go conscious. Only beath. Don’t do anything else. Be aware of your environment. Look at the tree, shrub, blade of gras, look at every detail. And listen yourself what you are thinking.

Let me know your comments on social media, Instagram, Facebook or LinkedIn or write me an email.   

In der nächsten Woche startet meine neue Newsletterstaffel. Nur für dich habe ich meine persönlichen Tipps aufgeschrieben, wie du sachte das Meditieren für dich entdecken kannst. Kostenlos wie immer. Und immer samstags!