Warum sagen wir eigentlich immer “Alles gut?”

Wenn du jemanden triffst, fragt er dich wahrscheinlich: Wie gehts dir? Oder er fragt “Alles gut?”

Du antwortest, so nehme ich es an: Ja, alles gut.

Aber was ist das eigentlich für eine Frage: Alles gut? Wenn jemand antworten würde: “Nichts ist gut!”, was würdest du dann sagen? Würde es dich aus deiner Routine herausbringen?

Und was hat das eigentlich mit dem Marketing zu tun?

Viel. Denn wie authentisch ist es eigentlich, wenn immer alles Hochglanz ist. Wie authentisch ist es, wenn immer alles gut ist? Bei allen, die wir treffen? Ich sehe jetzt förmlich, wie du die Stirne runzelst. Sollst du jetzt jedem, der dich fragt, dein Innerstes offenbaren? Nun, nein. Sollst du nicht. Doch wie langweilig ist denn die “öffentliche” Welt,  wenn alles gut ist. Ist es ja nicht.

Bei mir gibt es Tage, die sind stellenweise, entschuldige das Wort, echt krass anstrengend. Bei mir gibt es Tage die sind super, da läuft es. Und es gibt Tage, da bin ich auch mal bisschen nörgelig. Nicht lange, aber bin ich.

In diesen Momenten ist NICHT ALLES gut.

Es ist bei mir immer viel gut.

Aber nie alles. Hier auf dem Bild. Das war ziemlich früh. Und es war ziemlich kalt. Ziemlich doll kalt. Und meine Haare waren noch nass. Trotzdem wollte ich raus. 

Stell dir mal vor, es wäre wirklich immer alles gut. Wie wüsstest du dann, dass es gut wäre. Gut kann doch nicht ohne schlecht. Das geht doch gar nicht. Du weißt doch nicht, was Licht ist, ohne den Schatten, denn du hättest ja kein Maß, es zu unterscheiden. Wenn du also bei deinem Marketing nur auf Tschakka, Hochglanz setzt und immer allen Leuten erzählst, wie toll du bist, weißt du, was?

Das glaubt dir keiner wirklich.

Das macht dich ja zu einem Wesen, dem alles gelingt. Unangreifbar. Unnahbar. Und, was sage ich meinen Businesspilgern immer wieder, die mit mir ihr Marketing bearbeiten? Sei wie du bist. Ich habe es im Namen: Wie du willst. Und wenn du sein willst, wie du willst, dann schreib mir doch gerne. Bewirb dich für mein Jahresprogramm für dein Marketing. Im Pilgern. 

Hier gibt es meinen Newsletter. Übrigens mit wertvollen Impulsen. Schreib dich gerne ein.